Filmkritik: Der Spion und sein Bruder


Ich distanziere mich vom Publikum dieses Films.

Das wird mir eine Lehre sein. Künftig werde ich mich genauer über die Macher eines Filmes informieren, ehe ich das Eintrittsgeld berappe. Aber jetzt ist es zu spät. Ich sitze in der Reihe E auf Platz 26 und lese vor mir auf der Leinwand diesen Namen: Sacha Baron Cohen. Ist das nicht dieser saukomische Komiker, der so nichtschauspielernd schauspielert, als könnte er es gar nicht, um dem Publikum vorzumachen, er mache ihm gar nichts vor, so dass es am Ende nicht so recht weiß, wozu es überhaupt ein Publikum ist? Ich jedenfalls weiß, dass dieser Typ nicht mein Fall ist. Hätte ich mir doch die Liste der Mitwirkenden angesehen.

Aber weil es jetzt zu spät ist, lasse ich diese Agentenkomödienparodiengroteske über mich ergehen, was eigentlich alles über diesen Film, was er zweifelsfrei ist, aussagt. Er macht rücksichtslos von einer verqueren Derbheit Gebrauch, als wollte er uns Eintrittskartenbesitzer darüber informieren, dass das Kino nur so gut ist wie wir Publikum. Ich fühle mich geradezu schuldig, weil sich Sacha Baron Cohen nun auch durch meinen Beitrag in seinem filmischen Schaffen bestätigt fühlen kann. Das Gegluckse, Gegackere und Gefeixe um mich herum drängt mich zu der Frage, ob Menschen, die zu solchen Lauten fähig sind, die geborene Zielgruppe für so einen die Pubertätsgrenzen sprengenden Film sind.

Wer es nicht für möglich hält, dass es so einen Film gibt, muss ihn gesehen haben. Wenn ich vorher gewusst hätte, was ich jetzt weiß, hätte ich ihn mir allerdings nicht angetan. Dabei gibt es schlechtere. Ich beeile mich noch klarzustellen, dass ich diesen Film zwar gesehen habe, mich aber von seinem Publikum distanziere.

Advertisements

Hier können Sie in die Diskussion einsteigen. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s