Functional Food oder alles nur Lüge?


Zufälligerweise bin ich auf ein interessantes Video bei Youtube gestoßen. Es war ein Dokumentarfilm vom ZDF und heißt „Alles lecker, oder was? – Lebensmittel zwischen Werbung und Wahrheit“. Hierbei sind mit ein paar Ideen gekommen und daraus ist nun dieser Artikel entstanden. In diesem Video wird das Thema Functional Food angesprochen. Doch was ist das überhaupt? Nicht alle wissen darüber Bescheid. Hat es tatsächlich den Nutzen, den es verspricht? Functional Food (auch Nutraceutical – von nutrition: Ernährung und pharmaceutical: Pharmazeutikum) bedeutet im Deutschen funktionelles Essen. Doch wann ist ein Essen funktionell? Ist es nicht seine Grundfunktion schon, den Menschen satt zu machen? Diese dagegen sollen noch eine andere Funktion haben. Sie sollen mit zusätzlichen Inhaltsstoffen für eine bessere Gesundheit sorgen. Eine gesetzliche Definition dafür gibt es jedoch nicht.

Geschichte

Diese Lebensmittel werden in der Werbung vielfach angepriesen, so dass sie zum Beispiel einen Blähbauch verhindern, den Cholesterinspiegel senken, als Süßigkeit getarnt auch noch Vitamine enthalten oder anderes. Dies alles stammt ursprünglich aus Japan. Schon seit 1991 dürfen solche Lebensmittel als tokutei hokenyou shokuhin, kurz tokuho (englisch Food for specific health use (FOSHU); auf deutsch: Essen für spezifischen Gesundheitsnutzen) beworben werden. Dort gibt es im Gegensatz zu Europa eine genaue Definition: Es darf nicht in Kapsel- oder Pulverform angeboten werden. Zudem muss es ein Lebensmittel der normalen Ernährung sein, das mit einem Wirkstoff angereichert ist, der wissenschaftlich nachgewiesen die Gesundheit fördert. Jedoch kamen schon Ende des 19. Jahrhunderts in Europa die ersten Vorläufer auf den Markt, wie Johann Hoff’sche Produkte (Malzextrakt-Gesundheitsbier, Malzbonbons oder Malzschokolade).

Kritik

Da das Angebot stark gewachsen ist und auch in Europa seinen Platz gefunden hat, müssen diese strenger kontrolliert werden. Die Lebensmittelindustrie jedoch leistet gute Lobbyarbeit, dass sie weiterhin mit diesen angeblichen gesundheitsfördernden Lebensmittel Gewinn machen können. Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stellt zwar verschiedene Bedingungen, aber sie lassen auch genug Spielraum für rechtliche Grauzonen zu. Die Modikfikation, die Bestandteil der täglichen Mahlzeit sein muss, muss einen nachweislichen Nutzen über die übliche Versorgung der Nährstoffe bieten. Da dies aber nicht näher bestimmt ist, kann die Lebensmittelindustrie da immer gewisse Spielräume ausnutzen, so dass sie damit große Gewinne machen. Die meisten Lebensmittel, die so beworben werden, bringen meistens nicht, sind teuer und schaden teilweise sogar, weil sie etwas zuführen, was eigentlich nicht gebraucht wird. Viele Verbraucher haben auch keinen Bedarf an diesen zusätzlichen Modifikationen. Ein zu viel an Vitaminen zum Beispiel ist jedoch auch schädlich. Da aber die Werbung auf die Gesundheit setzt, werden diese getarnt. Somit sind auch Süßigkeiten davon betroffen und werden manchmal gar nicht mehr als Süßigkeit gesehen, sondern als gesundheitlichen Faktor. Das birgt die Gefahr, dass man es nicht mehr als Süßigkeit sieht und zu viel davon isst oder den Kindern zu viel gibt.

Fazit

Vor allem bei Kindern kann dies fatal sein, da sie ja ihren Geschmack erst entwickeln. Wenn sie nun an diese Lebensmittel gewohnt werden, so werden sie später andere, normale Lebensmittel nicht mehr essen wollen. Somit nehmen sie immer mehr Stoffe zu sich, die sie nicht brauchen. Das könnte sogar gesundheitsschädigend sein. Also müsste hier angegriffen werden. Jedoch lassen sich die Behörden von der Lobbyarbeit und der angeblichen Gesundheitsförderung leiten. Die Verbraucher müssen also selbst entscheiden und dürfen nicht auf Unterstützung hoffen. Hoffentlich kann der Trend noch gestoppt werden.

Advertisements

6 Kommentare zu “Functional Food oder alles nur Lüge?

  1. kowkla123 sagt:

    ich finde auch, dass das sehr irreführend ist und auch gefährlich sein kann, alles Gute, Klaus

  2. Nicht nur bei Kindern kann Functional Food fatale Auswirkungen haben. Mittlerweile ist man bereits so weit, Fremdstoffe wie z. B. Beruhigungsmittel oder Psychopharmaka durch Veränderung des Genmaterials in die einzelnen Lebensmittel geschickt einzubringen. Müde Bürger wehren sich nicht, sie nehmen alles ohne Aufbegehren und Klagen hin…

    • Monika sagt:

      Guten Morgen,

      danke für die Ergänzung. Das ist natürlich ein Thema, das auch hierher gehört. Leider finden sich solche Stoffe aber auch in anderen Lebensmitteln, nicht nur in Functional Food, also dort wo man es nicht unbedingt erwartet.
      Die Bürger wehren sich teilweise nicht, weil sie es nicht wissen. Es steht nicht alles auf der Verpackung, was drinnen ist. Erst abe einer bestimmten Menge ist es verpflichtend, es zu kennzeichnen. Zudem sind die Inhaltsstoffe so klein und unübersichtlich, dass die meisten gar nichts damit anfangen können.

      Viele Grüße

      Monika

  3. CINDERELLA35 sagt:

    Hallo,

    für mich ist die Ernährung ein grundsätzliches Problem heutzutage !

    Egal was man kauft, wer weiß schon was er da kauft !

    Wo kommt es her, stimmen die Angaben auf den Verpackungen ?

    Ist es ,, Bio,, was als Bio angeboten wird ?

    Ständig liest man neue negative Schlagzeilen über irgend etwas, mal über Fisch, dann sind es die Geflügelprodukte , usw. und das verunsichert die Menschen doch sehr !

    Man wird angehalten , Produkte aus den Entwicklungsländern zu kaufen um damit zu helfen , doch erstens sind sie sehr viel teurer und zweitens kommt dann die ,,Hilfe,, auch wirklich an ?

    Ich kann nur für mich sagen, daß mich sehr vieles mittlerweile sehr verunsichert , und

    das nicht nur beim beim Einkauf !

    Mittlerweile bin ich allgemein sehr mißtrauisch geworden und es fällt mir schwer,

    fröhlich und unbelastet durchs Leben zu gehen, denn ich fühle mich überall belogen !

    Die Lobbyisten haben solch immensen Einfluß in allen Bereichen, die Politiker erscheinen

    immer unglaubwürdiger …….wem kann man wobei überhaupt noch trauen heutzutage ?

    Und dieses Mißtrauen erstreckt sich auch auf das Händeln bei Organspenden !

    Oder kann es mir egal sein , was mit meinem Körper passiert,……….?

    Wenn ich angeblich klinisch und hirntod sein soll ?

    Fragen über Fragen…viele Gedanken bestimmen derzeit mein Leben so sehr, daß ich mich sehr unwohl fühle !

    Ich komme mit all dem nicht mehr zurecht !

    Cindy

Hier können Sie in die Diskussion einsteigen. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s