Gorleben: Merkel vor dem Untersuchungsausschuss


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war bei der Entscheidung von Gorleben als Endlager als damalige Umweltministerin in den neunziger Jahren stark beteiligt. Sie war von 1994 bis 1998 Bundesumweltministerin. Da nun ein Untersuchungsausschuss in das Leben gerufen wurde, um die genauen Umstände zu untersuchen, wurde auch sie dort befragt. Nach den damaligen Erkenntnissen wären aus ihre Sicht keine anderen Standorte für das Atommüll-Endlager vorhanden gewesen. Die Entscheidung für Gorleben sei außerdem bereits früher gefallen. Sie habe nur noch die Erkundungsarbeiten weiterführen lassen.

Weil es keine endgültigen Beweise für die Eignung Gorlebens bis 1998 existierten, gab es auch Überlegungen, Alternativstandorte zu erkunden, falls Gorleben nicht geeignet sein sollte. Die Bundeskanzlerin wies auf die damalige Einigkeit in der damaligen Regierung hin, dass die Stromversorgung wesentlich von der Atomenergie abhängig sein sollte.

Der Untersuchungsausschuss prüft, inwieweit diese Entscheidung für die ausschließliche Erkundung von Gorleben auf fachlichen Grundlagen basiert oder von anderen Erwägungen beeinflusst war. Dabei spielen die Vorwürfe rein, dass die Bundesregierung unter dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) ab 1983 Einfluss auf wissenschaftliche Expertisen genommen hat.

Egal wie man nun zu der Frage der Atomenergie steht, ist diese Frage eine sehr aktuelle und problematische. Der Atommüll, der produziert wird, sollte an einem sicheren Ort untergebracht sein, da auch er noch enorme Vernichtungskraft besitzt. Wieweit der Untersuchungsausschuss nun die Verwicklungen mit der Wirtschaft aufklären kann, bezweifle ich. Die Lobbyarbeit hat hier wie auch in anderen Bereichen eine enorme Wirkung.

Zum Atommüll-Endlager Gorleben finden Sie in Wikipedia einen interessanten Artikel hierzu.

Advertisements

7 Kommentare zu “Gorleben: Merkel vor dem Untersuchungsausschuss

  1. kowkla123 sagt:

    interessant, wie eigentlich jeden doch die Vergangenheit einholen kann, mal sehen, was da raus kommt, schönes WE, KLaus

    • Monika sagt:

      Guten Abend Klaus,

      ja das müssen wir abwarten, was dabei raus kommt. Es ist jedoch schön zu sehen, wie die Vergangenheit große Schatten werfen kann. Es ist aber auch wieder traurig, weil es sich um ein ernstes Thema handelt, das alle betrifft.

      Viele Grüße

      Monika

  2. Manches Mal ist es schon schmerzhaft offensichtlich, wie nach dem Motto „Nach mir die Sintflut“ gehandelt wird. Und das alles als sog. Volks(ver)treter … Mich vertreten die schon seit langem nicht mehr.

    • Monika sagt:

      Guten Abend,

      das ist leider oft so. Man müsste bei den Volksvertrern vielleicht einmal die Löhne kürzen, so dass sie mal anständig regieren 😉 Aber auch das würde nichts helfen bei der vielen Lobbyarbeit der Wirtschaft.

      Viele Grüße

      Monika

      • Man bräuchte vermutlich nur eine Amtshaftung einzuführen, die über die absolute Dienstzeit hinaus Geltung hätte. Das würde nicht nur Milliarden an Steuergeldern sparen, sondern auch wesentlich mehr Verantwortung zutage fördern.

        Aber … diese Amtshaftung müsste ja von eben jenen eingeführt werden, die mit Sicherheit sehr froh sind, dass es sie nicht gibt.

  3. giselzitrone sagt:

    Wünsche dir einen schönen Tag Merkel hat sich aber gut da rausgeredet, hätte mich ja auch sonst gewundert.Danke für deine guten Wünsche aber es geht mir heute ganz gut es ist eine starke Bronchitis aber so langsam wird es.Wünsche dir ein schönes glückliches Wochenende und liebe Grüsse und einen schönen Tag Gislinde

    • Monika sagt:

      Guten Abend,

      da hast Du allerdings recht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Untersuchungsausschuss das noch einmal unter die Lupe nimmt. Ich glaube aber nicht, dass Merkel hier deswegen zur Verantwortung gezogen wird.

      Das freut mich, dass es Dir heute wieder besser geht.

      Viele Grüße

      Monika

Hier können Sie in die Diskussion einsteigen. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s