Guitar Acoustic – Magazin für Akustikgitarristen


Hallo,

ich selber spiele schon einige Zeit Gitarre. Zwar mit Pausen, aber ich habe mich immer für Zeitschriften interessiert. Letzten Monat habe ich die Zeitschrift guitar acoustic – ein Magazin für Akustikgitarristen entdeckt. Es hat auch eine CD, in der Songs und Workshops aufgespielt sind, so dass man beim Üben auch eine Kontrolle hat. Das Heft kostet am Kiosk 6,90 Euro, für eine Fachzeitschrift ein angemessener Preis., zumal sie knappe 150 Seiten hat. Weiterlesen

Mein Verhältnis zum Spaß


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kann man mit einer WC-Schüssel Spaß haben? (Foto: Bernhard Huber)

Wie viele Gesellschaften sind wir eigentlich? Jedenfalls sind wir nicht nur eine, und die Spaßgesellschaft nimmt einen der vorderen Plätze ein. Dem Spaß kommt keiner aus. Ob ein Besäufnis bis in komatöse Sphären oder die dem Erwerb des Lebensunterhalts dienende Arbeit: Alles wird unter Spaß verbucht. Das bedeutet natürlich, dass einer wie ich, dem jegliches Feingefühl dafür fehlt, in Besäufnissen hier und fremdbestimmter Plackerei da irgendetwas Spaßiges zu entdecken, mit dem vernichtenden Verdikt der Spaßbremse belegt wird, mag er auch Humor haben, so viel er will. Weiterlesen

Irdischer und himmlischer Wein


Joh 2, 1-10 berichtet von der Hochzeit zu Kana, zu der Jesus eingeladen war. Als der Wein ausging, half er dem Gastgeber aus, indem er Wasser in Wein verwandelte. Ein katholischer Priester legte diese Begebenheit in seiner Predigt so aus, dass Jesus nichts gegen irdische Genüsse habe, ja sie sogar in gewisser Weise unterstütze. Die Auslegung geht wegen ihrer Banalität vollständig am Wesenskern des Wunders vorbei, wie mir jetzt auffällt.

Der von Jesus verwandelte Wein ist besser als der vorher servierte und veranlasst den für die Organisation Verantwortlichen gegenüber dem Bräutigam zu folgender Aussage: „Jeder bringt doch zuerst den guten Wein auf den Tisch, und wenn die Gäste schon reichlich getrunken haben, folgt der schlechtere. Aber du hast den guten Wein bis zuletzt aufgehoben.“ Dies bedeutet für den Bräutigam Christus, dass zur himmlischen Hochzeit mit seiner Kirche zuerst der irdische Wein und dann der himmlische serviert wird. Insofern ist es entgegen der Auslegung des Priesters unklug, sich auf Erden zu berauschen und zu betrunken für den himmlischen Genuss zu sein.

Wer ist Hanna? Ein spannender Agentenfilm oder Thriller


Hallo,

ich habe vor Kurzem den Film „Wer ist Hanna?“ angesehen. Es wird ein Mädchen im Wald von ihrem Vater aufgezogen, da die Mutter verstorben ist. Und zwar nicht irgendwo und irgendwie, sondern in den finnischen Wäldern abgelegen, so dass die beiden jagen müssen, um zu üerleben. Dabei wird sie zur Killerin ausgebildet. Das Ziel ist, eine bestimmte Person, die als Agentin arbeitet, zu töten. Dafür muss Hanna einen Schalter umlegen, um sie auf sich aufmerksam zu machen, wenn sie bereit ist. Dort trennen sich die Wege von Vater und Tochter. Die Tochter wird festgenommen und sie meint die richtige Person umgebracht zu haben und bricht aus. Dann folgt eine Verolgungsjagd in Marokko, bei der Hanna eine deutsche Familie kennen lernt, mit deren Tochter sie sich anfreundet. Leider ist diese Freude nur von kurzer Dauer, da die Familie deswegen gefangen genommen wird.
Der Film ist spannend und lädt zum Mitfiebern ein. Ich kann ihn nur empfehlen. Da ich die Spannung nicht wegnehmen will, will ich nicht mehr verraten.
Viel Spaß.

Gute Nachricht Bibel


Ich bin auf eine interessante Bibelübersetzung gestoßen, die Gute Nachricht Bibel. Die Sprache wird einfach gehalten und verzichtet auf liturgische Formeln. Hierdurch liest sich die Bibel flüssig. Die Übersetzung ist ein ökumenisches Projekt der evangelischen Bibelgesellschaften und der katholischen Bibelwerke von jeweils Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Ausgabe der deutschen Bibelgesellschaft ist mit verschiedenen Lesehilfen ausgestattet. Es gibt ein ausführliches Glossar, im Text weisen Sternchen auf die dort aufgenommenen Begriffe. Zwei farbige Karten vom alt- und neutestamentlichen Israel verorten die Heilsgeschichte, eine Zeittafel gibt ihre wichtigsten Daten an.

Überrascht hat mich der Vergleich mit der katholischen Einheitsübersetzung von 1980 beim Buch Kohelet. So heißt es dort in Koh 1,14: „Das ist alles Windhauch und Luftgespinst.“ In der Gute Nachricht Bibel lese ich „Alles ist vergeblich. Es ist, als jagtest du dem Wind nach.“ Als Katholik bin ich mit der ersteren Formulierung groß geworden und finde sie sehr lyrisch. Zuerst dachte ich, dass die Gute Nachricht Bibel aus Gründen der Vereinfachung die lyrische Dimension vernachlässigt. Als ich in der Elberfelder Bibel, die sehr wörtlich übersetzen soll, die Formulierung „alles ist Nichtigkeit und ein Haschen nach Wind“ fand, wurde ich eines Besseren belehrt. Die Erkenntnisse textkritischer Analysen werden – zumindest in diesem Beispiel – berücksichtigt und es wird gleichzeitig auf Lesbarkeit Wert gelegt.

Gelungen ist im Hohenlied der Liebe die Ergänzung der Rollen. Im Originaltext wechselt das Ich ohne textuelle Unterstützung; der Leser muss es sich selbst erschließen. In der Gute Nachricht Bibel werden ein „Sie“ und „Er“ ergänzt und dieses Buch ließt sich wie ein szenischer Dialog.

Ich bin nach der Lektüre von Kohelet und Hohemlied sehr angetan von der Gute Nachricht Bibel und bin auf weitere Entdeckungen gespannt.

Gute Nachricht Bibel. Deutsche Bibelgesellschaft. ISBN 978-3-438-02903-4, andere Ausgaben erhältlich.

Hinweis für die Katholiken: Nach evangelischer Lesart, die bei der Gute Nachricht Bibel übernommen wird, sind verschiedene Bücher des Alten Testaments wie das Buch Judit Apokryphen. Daher sind diese Bücher nicht Teil der Grundausstattung. Wer auf die Vollständigkeit der Bücher, wie er sie von der Einheitsübersetzung kennt, Wert legt, muss die Gute Nachricht Bibel in der Fassung „Mit den Spätschriften des Alten Testaments (Deuterokanonische Schriften/Apokryphen)“ kaufen.